Gemeinsames Lernen an der Joseph Beuys Gesamtschule

Gemeinsames Lernen von Anfang an…

Die Joseph Beuys Gesamtschule ist als Schule des längeren gemeinsamen Lernens eine Schule für alle Kinder! Sie berücksichtigt die unterschiedlichen Biographien und fördert die verschiedenen Begabungen ihrer SchülerInnen, indem sie von Klasse 5 bis 10 inklusiv und weitgehend integriert arbeitet.
Die Heterogenität aller an unserer Schule tätigen und lernenden Personen wird als Chance, Herausforderung und Selbstverpflichtung verstanden. Vielfalt wird gefördert, denn sie bietet eine Chance zur Entwicklung von gegenseitiger Toleranz und Rücksichtnahme.

Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf finden selbstverständlich innerhalb der Schulgemeinschaft ihren Platz und Ort des Lernens. In fast allen Klassen werden Kinder mit unterschiedlichsten Förderschwerpunkten zielgleich oder zieldifferent unterrichtet. Abgestimmt auf ihre Stärken und Schwächen werden besondere Möglichkeiten zur individuellen Förderung geboten.
Dazu erhalten die Regelschullehrkräfte Unterstützung durch Lehrkräfte für Sonderpädagogik. Zusammen bilden sie ein Team, unterrichten die Klasse stundenweise gemeinsam und entwickeln individuelle Förderpläne. Die Lernfortschritte der Kinder werden regelmäßig überprüft.

Da die Arbeit in diesen heterogenen Gruppen alle Beteiligten vor große Herausforderungen stellt, werden die Gestaltungsspielräume immer wieder mit allen an der Erziehung Beteiligten individuell ausgehandelt und abgestimmt.