„Auf den Spuren von Joseph Beuys - Arbeiten im Atelier"

Anlässlich der Umwandlung zur Gesamtschule und der damit verbundenen Namensgebung zur "Joseph Beuys Gesamtschule" nahmen insgesamt über 60 SchülerInnen aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10 unter der Leitung von Frau Mecking und Herrn Reuber am Projektworkshop "Auf den Spuren von Joseph Beuys - Arbeiten im Atelier" teil.

Einige der TeilnehmerInnen kannten Joseph Beuys bis dahin kaum oder hatten nur mal seinen Namen irgendwo gehört oder gelesen. Durch kleine Filmausschnitte erfuhren sie etwas über seine Kindheit in Kleve, sein Arbeiten im Atelier und seine Ansichten zur Kunst. So bekamen sie eine Vorstellung davon, warum Joseph Beuys als einer der wichtigsten deutschen Künstler gilt und dass das Museum of Modern Art in New York nicht umsonst nur für ihn eine ganze Wand reserviert hat.

Anschließend näherten sich die SchülerInnen über das Experimentieren mit farbigen Flüssigkeiten (Tee, Kaffee und Fruchtsaft) auf unterschiedlichen Papieruntergründen dem Künstler Joseph Beuys gestalterisch. Und im zweiten Teil des Projektworkshops wurde im Museum Kurhaus Kleve das ehemalige Atelier von Joseph Beuys besucht, in dem der Künstler von 1957 bis 1964 gearbeitet hat. In einer interaktiven Führung und durch praktisches Arbeiten unter der Anleitung von Mitarbeiterinnen des Museums beschäftigten sich die SchülerInnen mit vielfältigen Aspekten und Themen seiner Kunst.

Die in der Schule und dem Museum entstandenen Kunstobjekte (Aquarelle, Bilder,  Gemeinschaftsarbeiten, Skulpturen...) sind seit dem 02.09. am Standort in der Ackerstraße zu sehen.

Zurück